Hinter den Kulissen...

Hallo, ich bin Yuka, und gehörte bis dato zu denen, die einem Gin überhaupt nichts abgewinnen konnten… jedenfalls bis ich den Hauke traf, denn dann lernte ich, dass ein Gin mit Tonic nicht zwingend nach Spülwasser schmecken muss. Im Gegenteil, ich hatte keine Ahnung was für eine Geschmacksvielfalt es unter den einzelnen Sorten gibt, und mitzubekommen mit wie viel Herzblut und Sorgfalt viele der kleinen Manufakturen produzieren, hat es mir doch sehr angetan… und als wir einen Gin zusammenbauen konnten, der auch mir so richtig gut schmeckte…wurde ich endgültig bekehrt und bin nun einer der größten Anhänger der wunderbaren Gin-Fan-Gemeinde. 

Also, der Hauke aka Herr Dr. Günther schreibt nicht gern über sich, drum übernehme ich das kurz: 

Er ist ein Wirbelwind, wenn es um neue Ideen geht, kaum noch zu bremsen…und manchmal auch herrlich verspurt. So ergab es sich eines Abends, dass er freudestrahlend mit einer neuen Gin Kreation um die Ecke kam, mit einem vermeintlichen Tamarind Gewürz aus dem letzten Zanzibar Urlaub…und, was soll ich sagen…der schmeckte wirklich super interessant. Wie sich später rausstellte war es natürlich kein Tamarind, sondern Kurkuma. Egal, die Geschmackskomponente war einfach so spannend, dass wir unbedingt daran festhalten wollten, und nach vielen weiteren Abenden, Destillationen, Treffen mit Freunden und tollen Kritiken kam am Ende der Tumeric Gin dabei raus…genau so, wie wir ihn lieben.