Wie trinkt man Gin richtig? So bringst du Aromen voll zur Geltung

Zur richtigen Genussweise von Gin gibt es so viele Ansichten wie Sorten: Tatsächlich passt nicht jede Servierform zu jedem Gin-Stil. Das Gin-Trinken lässt sich nicht nur durch die Auswahl von Stil und Marke, sondern auch durch die Präsentation verschiedener Gins herrlich individualisieren. Kein Wunder, dass der Gin in den letzten Jahren zum beliebtesten Szenegetränk der Welt aufstieg und immer mehr abenteuerlustige Genussmenschen sich kleine und große Sammlungen von raren Flaschen zulegen. Den Hamburg Zanzibar Gin aus unserem Online Shop für Gin mit Kurkuma kannst du in allen Formen genießen:

 

  1. Gin pur trinken

Einen hochwertig gebrannten Gin kannst du wunderbar pur trinken. In jedem Gin steckt hochprozentiger Alkohol, aromatisiert mit Wacholder und anderen Botanicals wie Koriander, Zitronenschalen, Safran oder Pfeffer. Jeder Hersteller nutzt andere pflanzliche Aromen, um die starke Note im Wacholderschnaps abzumildern oder zu unterstreichen. Diese Aromen kannst du im Glas schon vor dem Trinken über die Nase wahrnehmen (Nosing). 

Do's und Dont's beim puren Genuss

  • Pur trinkt man Gin aus Verkostungsgläsern (ca 4 - 5 cl Fassungsvermögen) mit verengter Öffnung, damit die Aromen sich an der Nase sammeln.
  • Alternativ können auch Grappagläser verwendet werden, die den gleichen Effekt erzielen.
  • Unsere Hamburger Tumeric Gins erkennst du schon beim Nosing an ihrem einzigartigen Kurkuma-Aroma.

 

  1. Der Klassiker für Events: Gin Tonic 

Gin Tonic gehört zum Standard-Repertoire jeder Gastronomie und wird zu jeder Jahreszeit gern bestellt. Zum Mischen benötigst du Eiswürfel, eine frische Grapefruit, Hamburg Zanzibar Gin und Tonic Water. 

Do's and Dont's beim Mixen von Gin Tonic

  • Gib die Zutaten in folgender Reihenfolge ins Glas: Erst die Eiswürfel, dann etwa 2 bis 6 cl Gin (fang erst mal "vorsichtig" an, darüber die Limettenscheibe ausdrücken und ins Glas werfen und das Ganze aufgießen.
  • Gin Tonic wird mit Strohhalm und Limettendekoration serviert.
  • Gurken gehören nicht in den Gin Tonic! Die richige Beilage hängt von den enthaltenen Botanicals ab und sollte die Aromen verstärken.

  

  1. Beliebte Gin Cocktails schnell gemixt

Mit den sorgsam ausgewählten Aromen im Hamburg Zanzibar Tumeric No. 1 Gin und seinem bodenständigen Counterpart Tumeric Raw Gin können Cocktail-Mixer ihre besten Getränke noch einmal ganz neu erfinden. Probiere deine Lieblingsmischung mit den Kurkuma Gin Varianten aus unserem Shop und lass dich nach Sansibar entführen:

 

Dry Martini mischen

  • Der klassische Martini wird im Rührglas (Martiniglas) mit Stiel zubereitet.
  • Eiswürfel, 5 cl Tumeric Gin und 1 cl Wermut (Vermouth) ins Glas füllen und verrühren.
  • Das Glas wird mit Olive und Zitronenscheibe garniert.

 

Gin Sour

  • Eine erfrischende Alternative zu trockenen Gin-Cocktails im Weinglas.
  • 4 Teile Tumeric Gin, 2 Teile Rohrzucker-Sirup und 2 Teile Zitronensaft, kräftig auf Eis shaken.
  • Wer sich traut kann noch ein Ei-Klar mit shaken. HIerdurch bekommt der Drink eine wahnsinnig schöne Textur auf der Zunge.
Deutsch